Ankündigung Roleplay Guide | Wichtig für alle Roleplay Neulinge!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Roleplay Guide | Wichtig für alle Roleplay Neulinge!



      Rollenspiel? Hier wird's erklärt!



      Roleplay-Guide, das Roleplay-Handbuch für das Forum (Version 1.0)

      Informationen & Copyright

      Informationen


      Wieso ein neuer Roleplay-Guide?
      Craig und Ich (Neef) waren der selben Meinung, das der derzeitige Roleplay-Guide ziemlich unübersichtlich und unseriös aussieht. Ebenso wurde er ziemlich unseriös und schwer verständlich für Neulinge geschrieben. Dies gab uns den Ansporn dazu einen neuen Guide zu schreiben. Angefangen den Guide zu schreiben haben wir in den frühen Morgenstunden des 31.12.2014 (Silvestermorgen) um euch so schnell wie möglich einen spannenden und übersichtlichen Guide zu präsentieren.

      Copyright


      2015-2016, Nemesus-Roleplay.net
      Alle Rechte liegen bei Neef und Craig Jefferson.
      Dieser Roleplay Guide darf nur auf Nemesus-Roleplay.net verwendet werden!



      "Roleplay" bedeutet übersetzt "Rollenspiel". Wie der Name bereits sagt spielt man in dieser Art von Spielgeschehen eine bestimmte Rolle, die man sich am besten vorher überlegt hat. Im späteren Spielverlauf sollte auf jeden Fall darauf geachtet werden seiner Rolle treu zu bleiben und im Spielverlauf nicht all zu sehr davon "abdriften". Ein genaues Skript an das man sich im Spielverlauf halten muss gibt es selbstverständlich nicht. Alles was mit deinem Charakter passiert entscheidest allein du im Zusammenhang mit anderen Mitspielern. Roleplay ist eine vielseitige, textbasierte und auch komplexe Spielart die aber mit der richtigen Spielweise sehr viel Spaß machen kann!
      Ein besonders wichtiger Punkt im Roleplay ist das Zusammenspiel. Im Roleplay geht es nicht darum gegeneinander zu spielen, sondern miteinander. Man selber oder die eigene Partei in der man spielt kann nicht immer der "Gewinner" in so manchen Situationen sein. Je nach Charakter und/oder Fraktion verläuft die Situation für die eine oder eben für die andere Partei besser aus, aber auch "verlieren" kann Spaß machen.

      Wichtig zu beachten, wir spielen mit imaginären Menschen!
      Es ist also davon auszugehen, dass öffentliche Orte belebt sind, ähnlich wie im Singleplayer.


      Um Roleplay zu Spielen bedarf es einer menge Übung und Fantasie, um deinen Charakter individuell auszuüben. Auch Befehle werden benötigt um die Handlungen deines Charakters, indirekt für andere Spieler sichtbar und erkenntlich zu machen. Dabei sollte man natürlich aufpassen, das egal wie stark oder schnell dein Charakter auch ist, man selbst nicht zum so genannten" Powergaming" greift. Näheres hier zu später. Die zwei Befehle welche zum Roleplay Spielen benötigt werden, lauten "/me" und "/do" - eine Erläuterung wie diese Befehle angewandt werden, findet Ihr in der Informationsbox.

      /me [Handlung (d)eines Charakters]
      /me - Der Hauptbefehl; die Benutzung dieses Befehls erfolgt über die Chatbox.
      [Handlung (d)eines Charakters] - Der Parameter; die "Handlung" wird dem Hauptbefehl mit der Trennung durch ein Leerzeichen beigefügt.
      :: Beispiel: /me kratzt sich am Kopf.

      /me [folgende Reaktion (d)eines Charakters]
      /do - Der Hauptbefehl; die Benutzung dieses Befehls erfolgt ebenfalls über die Chatbox.
      [folgende Reaktion (d)eines Charakters] - Der Parameter; die "Reaktion" wird dem Hauptbefehl mit der Trennung durch ein Leerzeichen beigefügt. Auch Gegenstände in deinem Besitz oder Personen können mit diesem Befehl beschrieben werden.
      :: Beispiel: /do Das jucken hat aufgehört.



      Für eine gute und ausgereifte Charaktererstellung sind einige Punkte zu beachten. Welche diese Punkte sind, kannst im folgenden nachlesen:

      Charaktereigenschaften:


      Bevor du dir irgendwelche Vorgeschichten oder Sonstiges zu deinem Charakter überlegst, solltest du dir erstmal die Eigenschaften von deinem Charakter überlegen. Dazu gehören bspw. Eigenschaften wie Körperbau, Kondition, Intelligenz oder einfach das allgemeine Verhalten. All diese Eigenschaften sind einerseits für den weiteren Spielverlauf wichtig, aber auch für die Vorgeschichte deines Charakters. Denn dort sollten die Eigenschaften gut begründet sein.
      Versuche am besten nicht immer einen Übermenschen als Charakter zu erstellen, mit den dicksten Muskeln und einem IQ von 200. Normale Charaktere können im späteren Spielverlauf auch Spaß machen, denn im Grunde genommen ist jeder Charakter in irgendeiner Weise besonders. Wer aber dennoch keinen normalen Charakter spielen möchte kann auch einen unterdurchschnittlichen Charakter spielen.

      Vorgeschichte:


      Solltest du dir deine Eigenschaften zum Charakter gut überlegt haben, kannst du direkt mit der Vorgeschichte zum Charakter anfangen. Bei dieser solltest du am besten direkt von Vorne anfangen. Ein ganz guter Aufbau ist immer folgender "Kindheit - Jugend - Erwachsen". In jedem dieser Lebensabschnitte kannst du dann verschiedene Ereignisse einbauen die deinen Charakter verändert oder geprägt haben. Kommen wir aber nochmal auf den vorherigen Punkt zurück, die Charaktereigenschaften. Hier ist es wichtig darauf zu achten, dass dein Charakter sich in seinem Leben entsprechend den Eigenschaften verhält.

      Die Rolle:


      Sollte man die Vorgeschichte, mit Rücksicht auf die Charaktereigenschaften, fertig erstellt und ggf. auch aufgeschrieben haben, kann man sich die Rolle die man spielen möchte überlegen, sozusagen das "Endprodukt" aus den beiden vorherigen Punkten. Für die Rolle muss man einfach die Charaktereigenschaften und die Vorgeschichte zu einer logischen Rolle zusammen fügen. Diese Rolle sollte man dann im späteren Spielverlauf so strikt wie möglich durchziehen.


      Powergaming


      Powergaming zeichnet einen unrealistisch handelnden Charakter aus. Man versucht (s)einen eigenen Charakter so stark, schnell und intelligent wie nur irgendwie möglich dazustellen. Überpowert eben, damit man von nichts aufgehalten werden kann.

      :: Beispiele:
      /me rennt wie Son-Goku auf Craig Jefferson zu und schlägt Ihn mit dem ersten Schlag K.O.
      /me flüchtet vor der Polizei und springt wie ein Känguru über alle Hausdächer.

      :: Sanktion: Laut derzeit geltendem Regelwerk wird ein Verstoß, bzw. das ausüben von Powergaming mit 30-100 Checkpoints bestraft!


      Metagaming


      Metagaming bedeutet, das Informationen von Out of Charakter in das In Charakter geschehen einfließen. Eine Information die Out of Charakter an jemanden weiter gegeben wird, welcher weder in der nähe (d)eines Charakters ist noch im Dauerhaften Kontakt mit zum Beispiel einem Headset. Der Genuss eines Headset sollte ebenfalls nur in maßen gegeben sein.

      :: Beispiele:
      Jason Cooper (Teamspeak): Yo Craig, Max den Du suchst ist gerade am Mittelklasse Autohaus.
      Craig Jefferson (Teamspeak): Danke für die Information, dann kann Ich ja schnell dort hin fahren um Ihn umzulegen.
      Craig Jefferson (In Game): ** Fährt zu Max und tötet ihn. **

      :: Sanktion: Laut derzeit geltendem Regelwerk wird ein Verstoß, bzw. das ausüben von Metagaming mit 30-100 Checkpoints bestraft!



      IC = In Charakter


      "IC" bedeutet übersetzt "In Charakter", das schließt also alle Situationen, Handlungen, Emotionen oder Sonstiges ein was deinen Charakter betrifft oder beeinflusst. So auch die Spielwelt in der die Spieler ihre Charaktere ausleben und spielen ist IC. Der Gegensatz "OOC" (siehe unten) darf keinesfalls mit dem IC verwechselt werden und man sollte sich sich durch keines der beiden beeinflussen lassen!

      :: Beispiel:
      Jason_Cooper sagt: Boah Craig, du bist voll das Arschloch!
      (( Craig_Jefferson sagt: Warum beleidigst du mich!? ))

      - Der Fehler: Die Beleidigung war auf den Charakter (!) bezogen und nicht auf den Spieler hinter dem Charakter. Die Reaktion sollte also nur IC (also vom Charakter) verlaufen.



      OOC = Out of Charakter


      "OOC" bedeutet übersetzt "Out of Charakter", das schließt also alle Situationen, Handlungen, Emotionen oder Sonstiges ein was dich, den Spieler hinter dem Charakter, betrifft oder beeinflusst. Die reale Welt in der wir uns befinden ist also OOC. Der Gegensatz "IC" (siehe oben) darf keinesfalls mit dem OOC verwechselt werden und man sollte sich durch keines der beiden beeinflussen lassen!
      Zusatzinfo: OOC-Nachrichten werden im Spiel mit solchen Doppelklammern dargestellt "(( Hallo ))".

      :: Beispiel:
      (( Jason_Cooper sagt: Lass mal zum Pizza Stack gehen, Craig. ))
      *Craig und Jason gehen zum Pizzastack*

      - Der Fehler: Durch eine OOC-Information wird eine IC-Aktion durchgeführt. Die IC-Aktion sollte also nur durchgeführt werden, wenn diese auch durch einen IC-Einfluss bestimmt wird.



      UNRP = Unrealistisches Roleplay


      UNRP bedeutet übersetzt "Unrealistisches Roleplay", das sind also Situationen oder Handlungen die nicht zur Rolle deines eigenen Charakters passen. Wie in dem vorherig angesprochenen Punkten sollte man sich seine Rolle gut überlegen und logisch aus den Eigenschaften und der Vorgeschichte zusammen setzen. Es ist immer am besten, wenn man seine Rolle so real und standardmäßig wie möglich macht, um es bei Streitigkeiten besser klären zu können.

      :: Beispiel:
      Der Charakter Craig_Jefferson ist seit der Geburt in der Gegend Rodeo, Vinewood, Market und Temple unterwegs. Er führt ein gutes Leben und war noch nie zuvor kriminell. Eines Tages kauft er sich eine Waffe zum Selbstschutz. Er sieht ein paar Leute in seiner Gegend, geht auf diese zu und erschießt sie.

      - Der Fehler: Da Craig_Jefferson nie zuvor kriminell, aggressiv oder Sonstiges war ist es sehr unwahrscheinlich, dass dieser Leute willkürlich ohne jegliche Emotionen tötet.



      In diesem Bereich kannst du dir ein paar kurze und knappe Tipps holen, für die wohl zwei verschiedensten Rollen im Roleplay "der Gangster" und "der Bürger".

      Der Gangster


      1. Die Vorgeschichte eines Gangsters:
      • In der Vorgeschichte muss euer Charakter nicht unbedingt damals schon der "Übergangster" gewesen sein, mit vier Morden, drei Autodiebstählen und einem Bankraub, auf seinem Konto. Es kann auch ein einfacher Taschendieb oder kleiner Drogendealer gewesen sein.
      • Der Charakter sollte vorher natürlich in keiner Staatsfraktion gewesen sein, denn die Chance in so eine niedere Schicht zu sinken ist sehr sehr gering.
      • Macht eueren Charakter zu etwas besonderen: Durch irgendwelche Taten oder Tattoos kommen dann noch etliche Spitznamen in Frage, anstatt wie üblich nur den Anfangsbuchstaben vom Vornamen.


      2. Das Verhalten eines Gangsters:
      • Ein richtiger Gangster vertreibt seine Zeit eigentlich meistens mit seinen Freunden (Homies). Denn in seinem Viertel, welches man als Gangster so selten wie möglich verlässt, hat ein Gangster nicht wirklich viele andere Möglichkeiten außer zu chillen, zu essen oder ggf. zu dealen.
      • Ein Gangster ist nicht dauerhaft im "Stressmodus". Er lässt sich dennoch nicht jede Respektlosigkeit, besonders von verfeindeten Gangs, gefallen. Und wenn er diese klären möchte, dann tut er dies. Allerdings nicht mit einer AK-47 oder einem Scharfschützengewehr, sondern mit seinen Fäusten oder ggf. einem Baseballschläger.
      • Wie bereits beim ersten Punkt erwähnt, ist ein Gangster so oft wie möglich an seinem Platz, der sogenannten "Corner" (die Ecke einer Straße). Dort ist er entweder am chillen oder am dealen.
      • Ein Gangster versucht so gut wie es nur geht seine Gang durch, Fahrzeuge, Kleidung oder Handzeichen (Gangsigns), zu repräsentieren.
      • Gangster sind immer auf der Suche nach neuen Mitgliedern, diese werden dann selbstverständlich nach Roleplayfähigkeiten beurteilt, nicht nach "Skill". Tipp: Gebt anstrebenden Mitgliedern eine kleine Menge an Drogen oder eine Waffe die er dann verkaufen soll, versucht ihn dabei immer zu beobachten.
      • Achtung!: Ein Gangster benutzt keine Wörter wie "Hallo", "Servus". Es gibt einen allgemeinen, recht einfachen, Gangster-Wortschatz. Dann gibt es nochmal für einzelne Gangs einen speziellen Wortschatz. Zum Beispiel benutzen die Crips (im RL) statt "Rast in Peace" die Worte "Crippin' in Peace" oder die Bloods tauschen die "C"'s in den Wörtern durch "B"'s aus. (Statt Colt dann Bolt oder Cool dann Bool).
        So nutzen bspw. die Crips den Ruf "Carip" um sich in einem Gebiet anzukündigen oder einfach nur zu begrüßen. Die Bloods benutzen für sowas den Ruf "SuuWoop".


      3. Waffen eines Gangsters:
      Es sollten hauptsächlich Waffen benutzt werden wie:
      • 9mm-Waffen, UZI/Tec-9, Shotgun (selten), AK-47 (sehr selten).


      4. Fuhrpark eines Gangsters:
      Fahrzeuge wie (siehe unten) sollten nicht von einem Gangster gefahren werden.
      • Infernus, Super GT, Bullet, Admiral, Premier...


      5. Weitere Informationen und Tipps:
      • Versuche möglichst viel Ingame, selbstverständlich IC, mit deinen Freunden zu kommunizieren. Es wirkt im allgemeinen besser und macht auch viel mehr Spaß.
      • Tragt keine großen Waffen, wie AK-47, MP-5/Tec-9/UZI, Baseballschläger, auf dem Rücken oder im Hosenbund rum. Gangster zeigen ihre Waffen so gut wie nie einfach so in der Öffentlichkeit.
      • Auch Gangster sind nur Menschen, lasst ruhig mal die Emotionen der Charaktere raus.
      • Als Waffen-/Drogendealer solltet ihr versuchen immer schlau und klug zu wirken. Wichtig sind dabei folgende Befehle "/w(hisper)" und "/lr".
      • Versucht euch so gut wie möglich von den Cops fern zu halten, und provoziert diese nicht. Sowas würde kein Gangster machen, da es viel zu gefährlich ist.



      Normale staatliche Bürger


      1. Vorgeschichte eines normalen Bürgers:

      • In der Vorgeschichte sollte euere Charakter ein möglichst normales Leben geführt haben. Einzelne kleine Ereignisse welche die Persönlichkeit deines Charakters verändert haben dürfen natürlich nicht fehlen.
      • Mit dieser Art von Charakter hast du natürlich die beste Chance in eine Staatsfraktion, bspw. SAPD oder SARC, zu kommen.
      • Auch hier kann man seinen Charakter wieder durch eine Kleinigkeit zu etwas besonderen machen.


      2. Verhalten eines normalen Bürgers:
      • In seiner Freizeit geht ein normaler Bürger seinen Hobbys nach oder trifft sich mit seinen Freunden und unternimmt etwas. Man kann durch sein Auto viel in der Stadt rumkommen, und hat somit eine große Bandbreite an Möglichkeiten seine Freizeit zu verbringen.
      • Ein normaler Bürger verhält sich meist eigentlich immer höflich und respektvoll ggü. anderen Mitbürgern. Er versucht immer einen seriösen und guten Eindruck zu hinterlassen, und lässt sich somit auf möglichst wenig Streitigkeiten ein.
      • Auch normale Bürger können sich einen Platz suchen, an dem sie sich oft aufhalten. Zum Beispiel der Kaffeeladen in Rode, am Pier in Santa Maria Beach oder vielleicht an der Stadthalle.
      • Ein normaler Bürger versucht immer auf einen gesitteten und anständigen Wortschatz zu achten. Wörter wie "Yo", "Ey" oder Sätze wie "was geht?", "was läuft" sind eine Seltenheit.



      3. Waffen eines normalen Bürgers:
      • Ein normaler Bürger trägt, sofern er es für nötig hält, meist eine kleine Handfeuerwaffe mit einem Magazin im Hosenbund oder der Jackentasche um sich verteidigen zu können.


      4. Fuhrpark eines normalen Bürgers:
      Zu normalen Bürgern passen folgende Fahrzeuge hervorragend:
      • Admiral, Premier, Merit oder für schon etwas reichere Leute auch Fahrzeuge wie Bullet, ZR-500, Alpha, Uranus oder ein Infernus.


      5. Weitere Informationen und Tipps:
      • Versuche ebenfalls mit dieser Art von Charakter dich so viel wie möglich IC zu unterhalten. Es macht einfach einen besseren Eindruck und macht einfach mehr Spaß.
      • Zeigt euch immer kooperativ ggü. der Polizei, damit ihr einen guten Eindruck hinterlasst.
      • Versucht euch so gut wie möglich von dem Ghetto in Los Santos fern zu halten.
      • Diese Verhaltenstipps können in einer gewissen Weise für eine Mafia bzw. Mafiosis genutzt werden.


      Nemesus-Roleplay.net unterstützen - Informationen!
      Streampartner von NRP werden - Klick!

      Thema Konversationen:
      Aufgrund der eingehenden Masse an Konversationen, kann ich nicht jedem unmittelbar Antworten, es müssen kürzere Wartezeiten in Kauf genommen werden.

      Server-IP: server.nemesus-roleplay.net

      Dieser Beitrag wurde bereits 19 mal editiert, zuletzt von Charlie ()

    • ANZEIGE

    ANZEIGE