[ABGESCHLOSSEN] 11. Communityumfrage: US oder EU?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [ABGESCHLOSSEN] 11. Communityumfrage: US oder EU?

    Soll San Andreas ein EU-Staat oder US-Staat werden? 104
    1.  
      EU-Staat (53) 51%
    2.  
      US-Staat (51) 49%
















    Liebe Mitspielerinnen und Mitspieler,

    wie im Thread Was würdet ihr ändern, wenn? angekündigt nehmen wir eure Vorschläge sehr ernst und stellen sie zur Abstimmung, wenn die Möglichkeit dazu besteht und die Richtlinienkompetenz dazu in unserer Hand liegt um jenes Thema auch auf der Adminsitzung vertreten zu können.

    Spencer_Kensington schrieb:

    Ich würde die Definition bearbeiten, dass San Andreas als U.S. Staat definiert wird und unsere Amtssprache Englisch ist.
    So wie es jetzt ist, ergibt es absolut keinen Sinn.

    Stimmt also ab, für …

    Das "alte System", bei welchem San Andreas als Mitgliedsstaat der Europäischen Union definiert ist und die Amtssprache Deutsch ist.

    oder

    Das "neue System", bei welchem San Andreas ein Bundesstaat der Vereinigten Staaten von Amerika definiert ist und die Amtssprache Englisch ist.

    Diese Umfrage ist kein Entscheidungstreffer sondern lediglich ein Richtungsweiser für den Userrat. Wir richten uns nach eurem Abstimmungsergebnis. Diese Umfrage findet im Geheimen statt und endet am 21. April 2019 um 00:00. Dieses Thema bleibt für konstruktive Vorschläge und Verbesserungen offen.


    Mit besten Grüßen
    Kingston
    Vorsitzender des Userrats
  • ANZEIGE
  • Man sollte auf keinen Fall San Andreas als Bundesstaat der USA ausspielen, da man so extrem viel an Souveränität verliert.
    Klar ist die Definition nicht perfekt und in vielen Teilen fragwürdig, sie nun aber noch so groß zu ändern, wäre eine zu große Arbeit und macht auch keinen Sinn mehr.

    "Fight every battle, everywhere, always, in your mind."
    „Ah, hab ich schon gewonnen, tatsächlich?“
  • Ich bin selbst kein Freund der Definition, aber zig Charaktere orientieren sich daran und müssten umdefiniert werden. Jetzt noch alles umzuwerfen, ist einfach viel zu spät.

    Copyright by Tommy


    Die Geschichte des Kupferkopfs - Lexie Allison

    Ich hab kein ADHS, ich bin Tommy - Tommy, 14.09.2018
    Russki, du hast ja auch Wodkabonus, Blyat - Tommy, 16.09.2018
    Ein Gespräch mit dir, Tommy, und man weiß, dass man dumm und unwissend ist - Shentran, 13.10.2018
  • Tommy schrieb:

    Ich bin selbst kein Freund der Definition, aber zig Charaktere orientieren sich daran und müssten umdefiniert werden. Jetzt noch alles umzuwerfen, ist einfach viel zu spät.
    Wieso umdefinieren? Das sagt doch keiner? Falls es wirklich geändert wird, dann kann man immer noch sagen, dass die derzeit existierenden Charaktere nicht betroffen sind sondern er die kommenden, von der neuen Definition.
  • Booster4Life schrieb:

    Man sollte auf keinen Fall San Andreas als Bundesstaat der USA ausspielen, da man so extrem viel an Souveränität verliert.
    Klar ist die Definition nicht perfekt und in vielen Teilen fragwürdig, sie nun aber noch so groß zu ändern, wäre eine zu große Arbeit und macht auch keinen Sinn mehr.
    Bedenkt bei eurer Abstimmung auch diesen Fakt. San Andreas ist ein recht souveräner und eigener Staat der auch in der Weltpolitik im Rollenspiel etwas mitzureden hat.

    Edu schrieb:

    Tommy schrieb:

    Ich bin selbst kein Freund der Definition, aber zig Charaktere orientieren sich daran und müssten umdefiniert werden. Jetzt noch alles umzuwerfen, ist einfach viel zu spät.
    Wieso umdefinieren? Das sagt doch keiner? Falls es wirklich geändert wird, dann kann man immer noch sagen, dass die derzeit existierenden Charaktere nicht betroffen sind sondern er die kommenden, von der neuen Definition.
    Ich hätte mir gedacht das der "EU-Austritt", natürlich sofern der Vorschlag angenommen wird, im Rollenspiel vielleicht mittels Volksbegehren (?) stattfinden würde. Selbes natürlich auch mit dem Beitrittsgesuch an die USA.
  • Kingston schrieb:

    Booster4Life schrieb:

    Man sollte auf keinen Fall San Andreas als Bundesstaat der USA ausspielen, da man so extrem viel an Souveränität verliert.
    Klar ist die Definition nicht perfekt und in vielen Teilen fragwürdig, sie nun aber noch so groß zu ändern, wäre eine zu große Arbeit und macht auch keinen Sinn mehr.
    Bedenkt bei eurer Abstimmung auch diesen Fakt. San Andreas ist ein recht souveräner und eigener Staat der auch in der Weltpolitik im Rollenspiel etwas mitzureden hat.

    Edu schrieb:

    Tommy schrieb:

    Ich bin selbst kein Freund der Definition, aber zig Charaktere orientieren sich daran und müssten umdefiniert werden. Jetzt noch alles umzuwerfen, ist einfach viel zu spät.
    Wieso umdefinieren? Das sagt doch keiner? Falls es wirklich geändert wird, dann kann man immer noch sagen, dass die derzeit existierenden Charaktere nicht betroffen sind sondern er die kommenden, von der neuen Definition.
    Ich hätte mir gedacht das der "EU-Austritt", natürlich sofern der Vorschlag angenommen wird, im Rollenspiel vielleicht mittels Volksbegehren (?) stattfinden würde. Selbes natürlich auch mit dem Beitrittsgesuch an die USA.
    Ich dachte, der Sinn hier wäre, dass die komplette Definition mit ihrer mehr als fragwürdigen Landesgeschichte abgeändert werden soll. Aber wenn es nur um einen EU-Austritt und eine US-Angliederung geht, dann sollte es ohne administrativen Eingriff und per IC-Referendum geschehen.

    Copyright by Tommy


    Die Geschichte des Kupferkopfs - Lexie Allison

    Ich hab kein ADHS, ich bin Tommy - Tommy, 14.09.2018
    Russki, du hast ja auch Wodkabonus, Blyat - Tommy, 16.09.2018
    Ein Gespräch mit dir, Tommy, und man weiß, dass man dumm und unwissend ist - Shentran, 13.10.2018
  • Tommy schrieb:

    Kingston schrieb:

    Booster4Life schrieb:

    Man sollte auf keinen Fall San Andreas als Bundesstaat der USA ausspielen, da man so extrem viel an Souveränität verliert.
    Klar ist die Definition nicht perfekt und in vielen Teilen fragwürdig, sie nun aber noch so groß zu ändern, wäre eine zu große Arbeit und macht auch keinen Sinn mehr.
    Bedenkt bei eurer Abstimmung auch diesen Fakt. San Andreas ist ein recht souveräner und eigener Staat der auch in der Weltpolitik im Rollenspiel etwas mitzureden hat.

    Edu schrieb:

    Tommy schrieb:

    Ich bin selbst kein Freund der Definition, aber zig Charaktere orientieren sich daran und müssten umdefiniert werden. Jetzt noch alles umzuwerfen, ist einfach viel zu spät.
    Wieso umdefinieren? Das sagt doch keiner? Falls es wirklich geändert wird, dann kann man immer noch sagen, dass die derzeit existierenden Charaktere nicht betroffen sind sondern er die kommenden, von der neuen Definition.
    Ich hätte mir gedacht das der "EU-Austritt", natürlich sofern der Vorschlag angenommen wird, im Rollenspiel vielleicht mittels Volksbegehren (?) stattfinden würde. Selbes natürlich auch mit dem Beitrittsgesuch an die USA.
    Ich dachte, der Sinn hier wäre, dass die komplette Definition mit ihrer mehr als fragwürdigen Landesgeschichte abgeändert werden soll. Aber wenn es nur um einen EU-Austritt und eine US-Angliederung geht, dann sollte es ohne administrativen Eingriff und per IC-Referendum geschehen.
    Ich habe mir gedacht dass das schon auf IC-Wege stattfinden würde. Mir ist nur wichtig ob die Community dem überhaupt zustimmen würde.
  • Tommy schrieb:

    Kingston schrieb:

    Booster4Life schrieb:

    Man sollte auf keinen Fall San Andreas als Bundesstaat der USA ausspielen, da man so extrem viel an Souveränität verliert.
    Klar ist die Definition nicht perfekt und in vielen Teilen fragwürdig, sie nun aber noch so groß zu ändern, wäre eine zu große Arbeit und macht auch keinen Sinn mehr.
    Bedenkt bei eurer Abstimmung auch diesen Fakt. San Andreas ist ein recht souveräner und eigener Staat der auch in der Weltpolitik im Rollenspiel etwas mitzureden hat.

    Edu schrieb:

    Tommy schrieb:

    Ich bin selbst kein Freund der Definition, aber zig Charaktere orientieren sich daran und müssten umdefiniert werden. Jetzt noch alles umzuwerfen, ist einfach viel zu spät.
    Wieso umdefinieren? Das sagt doch keiner? Falls es wirklich geändert wird, dann kann man immer noch sagen, dass die derzeit existierenden Charaktere nicht betroffen sind sondern er die kommenden, von der neuen Definition.
    Ich hätte mir gedacht das der "EU-Austritt", natürlich sofern der Vorschlag angenommen wird, im Rollenspiel vielleicht mittels Volksbegehren (?) stattfinden würde. Selbes natürlich auch mit dem Beitrittsgesuch an die USA.
    Ich dachte, der Sinn hier wäre, dass die komplette Definition mit ihrer mehr als fragwürdigen Landesgeschichte abgeändert werden soll. Aber wenn es nur um einen EU-Austritt und eine US-Angliederung geht, dann sollte es ohne administrativen Eingriff und per IC-Referendum geschehen.
    Find ich auch so. Bitte einfach IC Abstimmen lassen. Wir müssen nicht alles OOC machen. Einfach mal IC abstimmen lassen und schauen was dann rauskommt und sollte es dann dazukommen, dass wir austreten, dann ist es halt so hinzunehmen. Fertig.
  • YavuZockt schrieb:

    Tommy schrieb:

    Kingston schrieb:

    Booster4Life schrieb:

    Man sollte auf keinen Fall San Andreas als Bundesstaat der USA ausspielen, da man so extrem viel an Souveränität verliert.
    Klar ist die Definition nicht perfekt und in vielen Teilen fragwürdig, sie nun aber noch so groß zu ändern, wäre eine zu große Arbeit und macht auch keinen Sinn mehr.
    Bedenkt bei eurer Abstimmung auch diesen Fakt. San Andreas ist ein recht souveräner und eigener Staat der auch in der Weltpolitik im Rollenspiel etwas mitzureden hat.

    Edu schrieb:

    Tommy schrieb:

    Ich bin selbst kein Freund der Definition, aber zig Charaktere orientieren sich daran und müssten umdefiniert werden. Jetzt noch alles umzuwerfen, ist einfach viel zu spät.
    Wieso umdefinieren? Das sagt doch keiner? Falls es wirklich geändert wird, dann kann man immer noch sagen, dass die derzeit existierenden Charaktere nicht betroffen sind sondern er die kommenden, von der neuen Definition.
    Ich hätte mir gedacht das der "EU-Austritt", natürlich sofern der Vorschlag angenommen wird, im Rollenspiel vielleicht mittels Volksbegehren (?) stattfinden würde. Selbes natürlich auch mit dem Beitrittsgesuch an die USA.
    Ich dachte, der Sinn hier wäre, dass die komplette Definition mit ihrer mehr als fragwürdigen Landesgeschichte abgeändert werden soll. Aber wenn es nur um einen EU-Austritt und eine US-Angliederung geht, dann sollte es ohne administrativen Eingriff und per IC-Referendum geschehen.
    Find ich auch so. Bitte einfach IC Abstimmen lassen. Wir müssen nicht alles OOC machen. Einfach mal IC abstimmen lassen und schauen was dann rauskommt und sollte es dann dazukommen, dass wir austreten, dann ist es halt so hinzunehmen. Fertig.
    Digga kennst du den Unterschied zwischen IC und OOC eigentlich? Du sagst wir sollen eine IC Abstimmung für eine OOC Definition machen, bist du dir sicher das du nicht auf Multireallife spielen wolltest? Wenn ich manche Sachen lese krieg ich echt Krämpfe, immer dieses dumme hin und her Definieren. Es ist doch eine Fiktive Welt amk. San Andreas ist San Andreas und San Andreas ist doch an Amerika angelehnt? Wieso also alles was spiel einem schenkt an schon vordefinierten Sachen umwerfen und alle Tod definiern? Spielt doch einfach scheiß RP und versucht nicht immer auf biegen und brechen alles zu definieren, mir ist das scheiß egal ob wir Deutscher Staat oder USA Staat oder Afrika sind ich RP so eine dumme Scheiße auch nicht. Für mich ist San Andreas einfach ein eigenes Land fertig aus Punkt. Es ist einfach so für mich. Mich juckt schwer was hier abgeht mit euren dummen Definition, spielt doch einfach RP und habt Spaß, wieso wollt ihr euch immer gegenseitig Ficken damit einer weniger Spaß hat, ich checks überhaupt nicht.
    I don't really care if you cry.
    VVC.18

    Beitrag von Shaquille ()

    Dieser Beitrag wurde von Bastian aus folgendem Grund gelöscht: Spam ().
  • Ich glaube ich brauche nicht viel zu diesem Thema sagen. Jedoch stimme ich zu das die aktuelle Situation bullshit ist. Jedoch sind die Gesetze eindeutig zu sehr auf die EU angepasst, sodass sich der Aufwand aktuell sich nicht lohnt. Sprich die Regierung sowie die CBler haben dann wieder ordentlich was zu tun.

    Btw ich bin für murica.



    Ihr wollt long Artworks? dann schaut am besten hier mal rein:
    Steam Guide Long Artworks Deutsch

    lightroom (25.11.2018 | 16:53) : Ich bin doch nicht Blöd und heiß Winterer bin beim SAPD und stelle mein Fahrzeug falsch ab
    Manche Männer bemühen sich lebenslag, das Wesen einer Frau zu verstehen. Andere befassen sich mit weniger schwierigen Dingen wie zum Beispiel die Relativitätstheorie.
    -Alber Einstein


  • „Juhu dann können wir endlich wieder Nigger-Gangster spielen und überhaupt passt das viel besser zu den Fraktion“

    Fml, denkt ihr auch nur eine Sekunde daran, dass wir uns dann der amerikanischen Gesetzgebung unterwerfen würden? Mein Englisch ist nicht wahnsinnig schlecht, aber die meisten hier kommen schon kaum mit Juristen-Deutsch geschweige denn mit der deutschen Sprache überhaupt zurecht und dann auch noch Englisch?

    Die jetzige Definition ist nicht perfekt erlaubt uns aber wahnsinnig viele Freiheiten in einem geordneten Rahmen. Warum das über Bord schmeißen? Was ändert sich für euch positiv im RP wenn wir uns Definitionstechnisch der USA annähren?
    Günstig Spiele und sogar Software kaufen?
    Dieser Text ist ein sogenannter Ref-Link, für euren Einkauf über diesen Link erhalte ich wenige Cent.
  • Charlie schrieb:

    Was ändert sich für euch positiv im RP wenn wir uns Definitionstechnisch der USA annähren?
    Man Charlie! Alles wird dann besser! Jede Emote ist dann voll amerikanisch und so! Und die Charakter, junge junge junge! Die sind soo amerikanisch vong der "Auspielbarkeit" dann. Das wird super duper! Dadurch lösen wir das Troll RP und die Lustlosigkeit der meisten Spieler! Lets go murica!




    Meiner Meinung nach macht es keinen Unterschied, man muss den deutschen Stock erstmal aus dem Server bekommen welcher aktuell uns das Gehen erschwert. Nur weil man eine amerikanische Definition reinknallt werden wir nicht plötzlich zu Red County R* oder Los Santos R* glaubt das mal gewiss. Die Leute dort haben einfach ein Herz für Roleplay und nicht um den anderen ans Bein zu pieseln.
    Beste deutsche Abendunterhaltung?
    twitch.tv/einpride

ANZEIGE