[OFFENE DISKUSSION] Rollenspiel im Gefängnis

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hat der Beamte vollständig richtig gehandelt, denn bei einer Straftat, hat das INNENMINISTERIUM schließlich durch das Gesetz keinen Handlungsspielraum eingeräumt. Das schützt dich das Minister-Sein auch nicht. Wäre jemand dagegen vor gegangen, wenn dich der Polizist hätte laufen gelassen, wäre der Polizist wegen einer Straftat im Dienst entlassen worden => Char im Arsch.

      Wir schlagen in einem solchen Fall immer vor, die Administration einzuschalten, die alleine dürfen einen Akteneintrag oder ein Ticket entfernen. Die Regierung macht das auch heutzutage nicht, siehe den Fall von @Dranor, der gerne seinen Arzt Beruf weiter ausüben wollte und daher bei der Regierung angefragt hat, ob das ganze "Verjährbar ist", was glasklar verneint wurde => Char im Arsch => CK.

      Demnach, schöner Schuss ins eigene Fleisch. :)

      Aber das spielt hier bei der eigentlichen Thematik wohl auch keine Rolle.

      Pighban schrieb:

      Aussage voM COp "Dann hätte ich mir einen TT organisieren müssen und den Wagen dorthin schleppen lassen müssen"
      Das ist mir btw. auf einem Nebenchar ebenfalls schon passiert und zwar mit dem POD. Fast niemand riskiert mehr, dass sein Char sich abseits des Gesetzes bewegt, sobald man in einer staatlichen Fraktion ist, da die meisten das direkt ausnutzen würden und ich kann verstehen das Member, die Wochen und Monate in den Char investiert haben, das nicht wegen einem Ticket verlieren möchten. Das sind aber nunmal unsere Gesetze die IC gelten und das POD oder das SAPD sind da nicht zuständig die Gesetze zu ändern, das kann nur die Regierung.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von LuckyLuke ()

    • @LuckyLuke Jetzt mal im Ernst ich meine das sich Leute ja IC ans Gesetz halten gut und schön und vollkommen richtig. Jedoch 50m vorm Tüv in der Einfahrt? Anhalten und dann einen Wiederstand draus drehen?
      Selbst wenn ich das Ticket nicht bezahle mit Vorsatz, kann der Beamte doch erst handeln wenn ich das Ticket nicht bezahle oder?
      Aber dann ist die Aussage gefallen Beschwehre dich IC, jetzt stelle ich mir die Frage, wie soll ich in so einer Situation etwas Beweisen? Ich meine im Grunde ist es unmöglich für mich.
      Der Beamte muss ja auch keinen Beweis für meine Tat haben, im Grunde kann er sagen ich hätte den und den abgeknallt und noch einen Mord draus dichten können.
      Wie soll man da seine Unschuld Beweien einfach unmöglich, ich möchte damit einfach nur sagen: Man kommt so shcnell ins DOC und das oft auch unschuldig oder sehr fraglich.
      Dann sind die Leute eh Aggro sein Vater und werden dann gezwungen Online zu bleiben, die meisten User brauchen nach dem Rage erstmal Ruhe und gehen Off.
      Das geht nicht und dann werden die von einem DOCler von der Seite angemacht (Evtl meint der DOCler es garnicht Böse) aber der User ist eh schon im Rage und dann eskaliert es wieder.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pighban ()

    • @Pighban Ich weiß was du meinst, ich war selbst schon betroffen. Aber es spielt dann auch keine Rolle ob das 50m oder 5km sind, denn egal was du tust wirst du am Ende dafür gef*ckt, wenn sich jemand beschwert und glaub es mir, das tun leider die meisten, sobald sich die Chance dazu ergibt. Da ist es eine verständliche Reaktion, dass man sich IC darauf nicht mehr einlässt. Ich finde das genauso scheiße wie Du, aber unsere Gesetze sind IC klar und die Konsequenzen sind es ebenso. Was würdest du denn tun, wenn dein geliebter Char wegen einem dummen Ticket aus der Frak geschmissen wird.


      Laut Gesetz handeln wir bei dem Ticket erst, wenn es abgelaufen ist, steht ja auch so im Gesetzbuch. Der Beweis, dass es nicht gezahlt wurde, wird vom Script automatsich in deine Akte eintragen, da es überwacht, wielange das Ticket aktiv war. Natürlich haben wir keine Möglichkeit das Script zu kontrollieren, wie gesagt, wir sind keine Admins und das möchten wir auch nicht. Deswegen in einem solchen Fall einfach die Admins einschalten.


      Ich halte die Lösung mit Onlinezwang nicht für Ideal, das habe ich schon an andere Stelle kund getan, aber ich kann die Idee dahinter verstehen und solange ich keine alternative Lösung anbieten kann, flame ich nicht, denn das bringt uns am Ende sowieso nicht weiter. Mich interessiert die Meinung der DOC Leader @Mr.N0body & @'Barry Clark' dazu, ich habe ihrerseits noch keine Antwort gelesen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von LuckyLuke ()

      Beitrag von Levi. ()

      Dieser Beitrag wurde von Martin_Berenson aus folgendem Grund gelöscht: AW ().
    • @Levi. das DM kommt denke ich aus dem Frust, weil man eh weiß ob ich jetzt versuche zu entkomme und mir den Weg freischieße oder ob ich jetzt Kooperiere und auch in den Knast komme.
      Also läuft ja beides aufs selbe raus, die Leute wählen dann den DM weg um die Chance zu haben nicht in den Knast zu kommen wegen eines Tickets oder den folgen die man daraus drehen kann/muss.
      Alleine das ein Mensch ohne Vorstrafen wegen eines STVO verstoßes im Knast landet ist schon ziemlich fraglich. Bevor man deswegen in den knast kommt wird man verklagt Gericht usw usw.
      Ich denke die User Wissen ja mitlerweile genau welchen Bullshit Sie im Knast ertragen müssen, demnach wird Kooperation mit einem Online ZWang nicht besonders gefördert.
    • LuckyLuke schrieb:

      Ich halte die Lösung mit Onlinezwang nicht für Ideal, das habe ich schon an andere Stelle kund getan, aber ich kann die Idee dahinter verstehen und solange ich keine alternative Lösung anbieten kann, flame ich nicht, denn das bringt uns am Ende sowieso nicht weiter. Mich interessiert die Meinung der DOC Leader @Mr.N0body & @'Barry Clark' dazu, ich habe ihrerseits noch keine Antwort gelesen.
      Ich bin freilich nicht für einen "Onlinezwang" ich bevorzuge die Lösung, wie wir sie aktuell haben in anderer Ausführung. Aktuell läuft es so: Wir sperren jemanden für 12 Stunden ein, er muss wenn er Ingame bleibt 3 Stunden sitzen, wenn er meint Offline zu gehen, muss er die 12 Stunden voll absitzen. Ich finde ein viertel sehr sportlich und sehr wenig gerade weil wir auch oft mal Leute haben die nur eine Stunde Sitzen und dann noch 15 Minuten wieder gehen (ist leicht lächerlich). Daher sollte hier eine Lösung gefunden werden wie beispielsweise dass die Zeit online nur "doppelt so schnell" abläuft d.h. bei 12 Stunden muss mann, wenn man Ingame (aktiv) bleibt "nur" 6 Stunden sitzen.

      Zum Thema der weiteren Aufgaben für das DOC bin ich die Diskussion wirklich leid. Das SAPD hat seine Lobby (bei der Administration/Frakverwaltung) und das DOC nur sehr beschränkt - das heißt nicht dass ich mich von der Frakverwaltung im Stich gelassen fühle, sondern dass das Problem mit den Aufgaben im DOC kleingeredet wird. Wir würden uns freuen wenn wir mal eine Aufgabe hätten die sich nicht nur auf die Haftbetreuung beschränkt -ABER- klar ist, dass die Haftbetreuung (unter meiner Leitung) -IMMER- an -ERSTER- Stelle stehen wird. Ich denke dass ein Kompromiss auch seitens anderer Fraktionen (bspw SAPD) nicht immer zum Nachteil diesem sein muss.

      Gruß N0body
    • Ich habe mich jetzt hier nicht wirklich eingelesen, möchte das aber mal kommentieren:

      Mr.N0body schrieb:

      Zum Thema der weiteren Aufgaben für das DOC bin ich die Diskussion wirklich leid. Das SAPD hat seine Lobby (bei der Administration/Frakverwaltung) und das DOC nur sehr beschränkt - das heißt nicht dass ich mich von der Frakverwaltung im Stich gelassen fühle, sondern dass das Problem mit den Aufgaben im DOC kleingeredet wird. Wir würden uns freuen wenn wir mal eine Aufgabe hätten die sich nicht nur auf die Haftbetreuung beschränkt -ABER- klar ist, dass die Haftbetreuung (unter meiner Leitung) -IMMER- an -ERSTER- Stelle stehen wird. Ich denke dass ein Kompromiss auch seitens anderer Fraktionen (bspw SAPD) nicht immer zum Nachteil diesem sein muss.

      Gruß N0body

      Könntest du das eventuell konkretisieren, wie das denn für dich aussieht?

      Ich hab schon öfters mit den Gedanken gespielt ein wenig aufzufächern was die Aufgabengebiete angeht, leider ist das aber nur sehr eingeschränkt möglich, aber eben auch nicht unmöglich. Das DPOS z.B. hat einige Neuerungen ja bewirken können. Vielleicht da mal drüber nachgedacht sich mit verschiedenen Leuten zu einer Arbeitsgruppe (AG) zusammenzusetzen und darin ein paar konstruktive Änderungsvorschläge zu bewirken?

      Das wäre mal mein Vorschlag um an der Problematik überhaupt mal anzupacken.

      Grüße,
      Clair

      PARATES SEMPER PRO JUSTITIA
      FACIT OMNIA VOLUNTA


      Verirrter Flugschüler (während einem Überlandflug):
      "Unknown airport with a Cessna 150 circling overhead. Identify yourself, please"