Ankündigung Nemesus-Roleplay | Member und Leader Regelwerk

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Du bist noch nicht im Forum mit dem Server verifiziert, bitte hole dies mit /forum Ingame nach.
Solange du dies nicht getan hast, kannst du im Forum ausschließlich lesen.

Verehrte Community,

die aktuelle Server IP für den Gameserver lautet:

- 87.98.241.207:7007

Mit freundlichen Grüßen,
das Team von Nemesus-Roleplay.net

  • Nemesus-Roleplay | Member und Leader Regelwerk


    Offizielles Regelwerk der Leader und Member



    – Allgemeines

    1. Als Leader einer Fraktion ist man verantwortlich für alle Fraktionsmitglieder und deren Handlung.
    2. Die Fraktion wird vom Leader geleitet, er trägt die Verantwortung für die Fraktion.
    3. Jeder Leader hat das Recht auf 2 Co-Leader.
    4. Im Laufe der Zeit werden Leadersitzungen abgehalten. Die Teilnahme ist für jeden Leader Pflicht, außer er hat sich frühzeitig abgemeldet. Für jede Fraktion muss mindestens ein Leader anwesend sein, andernfalls muss sich eine Vertretung aus der Fraktion anwesend sein (z.B ein Ausbilder oder ein höher gestellter Member).
    5. Leader müssen administrative Vorgaben zu jedem Zeitpunkt umsetzen und sich an die Richtlinien halten.
    6. Als Leader hat man eine Vorbildfunktion und sollte dieser auch jederzeit gerecht werden.
    7. Die Forenbereiche der Fraktion müssen zu jedem Zeitpunkt aktuell, sauber und ordentlich gestaltet sein.

    8. Ein Leader einer Fraktion sollte seiner Tätigkeit nachkommen können, indem er sich um seine Fraktion kümmert und eine gewisse Ansprechbarkeit (Aktivität) den Mitgliedern anbietet. Sollte man Leader einer Fraktion sein, und kann durch Probleme oder sonstigem seinem Aufgabengebiet als Leader nicht nachkommen, so sollte man sich für einen bestimmten Zeitrahmen im Forum (Leader-Abmeldung) sinngemäß abmelden, damit die Fraktionsverwaltung dies nachvollziehen kann.
    9. Das Ausnutzen seiner Leaderrechte und Bevorzugen von Mitgliedern ist zu jedem Zeitpunkt verboten.
    10. Ausschließlich Mitglieder der Fraktion dürfen Rechte, auf das interne Forum erhalten.
    11. Jeder Leader hat das Recht Beschwerden, welche keine administrative Strafe erfordern selbst zu bestrafen, mit den Mitteln, welche ihm zu Verfügung stehen.
    12. Die Leader der Fraktionen sind dazu berechtigt, Mitglieder aus ihrer Fraktion zu entlassen, wenn das Arbeitsverhältnis derartig gestört, dass eine Zusammenarbeit nicht möglich ist. OOC Uninvites müssen mit der Fraktionsverwaltung abgesprochen werden! Ebenso dürfen keine Invites aus OOC Gründen abgelehnt werden.
    13. entfällt
    14. Teamspeak Bewerbungsrunden [OOC/IC] dürfen nur wenn es nötig ist einmal im Monat durchgeführt werden, mit Absprache der Fraktionsverwaltung.

    15. Leader und Member einer Staatsfraktion haben sich OOC ordnungsgemäß zu Verhalten.

    – Fraktionsverwaltung

    1. Die Fraktionsverwaltung überwacht die Leader und ist berechtigt, Fehlentscheidungen oder Handlungen zu ahnden.
    2. Bei 3 Leaderwarns wird man als Leader aus der Fraktion uninvitet und bekommt mindestens eine 3 monatige Leadersperre.
    3. Neben den Bestrafungen sind die Fraktionsverwalter auch für Unstimmigkeiten oder Wünsche der Fraktion erste Ansprechpartner.
    4. Die Ernennung eines Leaders und Co-Leaders muss erst von der Fraktionsverwaltung genehmigt werden.


    Member

    1. Member müssen alle gleich und vor allem gerecht bestraft werden.
    2. Memberlimits müssen zu jedem Zeitpunkt eingehalten werden
    3. Als Leader sollte zu jedem Zeitpunkt ein höflicher und freundlicher Umgang mit

    internen aber auch externen Nutzern herrschen.
    4. Teammitglieder zählen auf Grund ihrer zwangsweise verminderten Aktivität nicht zum Memberlimit.
    5. Jeder darf maximal einen Charakter in der gleichen Fraktion haben.

    – Bewerbungen

    1. Bei Fraktionen ist eine schriftliche Bewerbung Pflicht (Konversations-Bewerbung, Verboten).
    2. Teamspeak Bewerbungsrunden müssen rechtzeitig bei der Fraktionsverwaltung

    angemeldet und genehmigt werden.
    3. Alle Bewerbungen müssen fair und ordentlich durchgearbeitet und ausgewertet
    werden. (Aufgrund der Fairness wäre es freundlich ein Ablehnungsgrund zu verfassen, dies ist aber keine Pflichtangabe.)