Levi. Ban - Klärung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Levi. Ban - Klärung

    Name im Spiel - (Hauptaccount): Levi.
    Level: 32
    Ausführender Admin: RusskiBrat
    Screen:
    Dauer der Sperre: Einen Tag
    Grund für die Sperre: Provokation
    Zeitpunkt, der Strafe(BAN): Am 4. Januar um <02:36:03>
    Account mit Forum verifiziert, Teamspeak 3 mit Forum verifiziert: Ja

    Guten Morgen/Mittag/Abend,

    also ich muss jetzt ehrlich mal meinen Ban hinterfragen, welcher von dem High Administrator RusskiBrat vollzogen worden ist.
    Der Ban ist ein All-In Ban, auf dem Gameserver, im Forum und im TeamSpeak³, für sage und schreibe einen Tag.
    Und warum habe ich den Ban bekommen? Genau dafür:



    Das ganze führt auf eine Aktion von RusskiBrat zurück, welche 777 mit einem Bann hinterließ. Bevor ich anfange, meine Aussage an dem Tag
    "Wieder nichts zu tun?" führt darauf hin, das RusskiBrat an dem Tag, auf den TeamSpeak³ von Nemesus-Roleplay kam und dann 777 erstmal kickte, mit einer
    Aufforderung, und im Anschluss mit dem richtigen Namen sogar bannte, welches auch als Provokation galt. Ich habe mich dann für 777 eingesetzt, zwar vielleicht etwas überreagiert
    aber man hätte genau dann was unternehmen können und nicht mehrere Tage später. Ich hätte mich natürlich entschuldigt aber es kam nie dazu, das ich von jemanden
    wegen diese Ausdrucksweise angesprochen worden wurde.

    Genau ab dann folgt dann ebenfalls die ersten drei Aussagen von RusskiBrat, welche zufolge dessen mit hohem provokativen Hintergrund gemeint worden sind, nach dem Posten
    meiner Helfer Bewerbung. Das provokative in der Aussage ist das Zitat meiner Worte von vor mehreren Tagen, sowie die Ausdrucksweise in diesem Moment. Da ich keinerlei
    Kraft und Lust hatte in diesen Moment darüber zu diskutieren, schrieb ich eine klare Aussage, das ich das Ernst meine, damit ist der Beitrag von mir (die Helfer Bewerbung) gemeint.

    Danach kam nur ein Satz welcher mir verdeutlichen sollte das ich nach dieser Aussage, welche ich vor mehreren Tagen schrieb, nicht in die Runde kommen sollte und das sowas auch,
    Zitat RusskiBrat:"Ehrenlos" ist. Ich muss sagen, wenn man sich für Gerechtigkeit Einsatz und gegen Fehlverhalten von hohen Positionen fechtet, dann ist das nicht die beste Wortwahl gewesen,
    jedoch habe ich dem User klar gemacht wie man vorgehen sollte und was man tuen sollte. Klar, meine Wortwahl war nicht besser, ich war müde, aufgeregt das du ihn banntest und das wars.
    Es kam keine Reaktion das ich was falsch gemacht habe, also dachte ich ich hätte es richtig gemacht. Falsch, ich weiß das ich es falsch gemacht habe, jedoch habe ich es auch verstanden nur
    der Person hinter dem Namen nicht klar gemacht, das es falsch war, was aber auch nichts nützen würde, da das schon mehrere Tage her war. Gras drüber gewachsen.

    Darauffolgend, als ich dagegen anschrieb, folgte nur Zitat RusskiBrat:"Ich kann dich auch gleich bannen, kein Problem". Das ist nicht die Art, die man als hochrangiger Teamler haben sollte. Es gibt mehrere Wege,
    welche man angehen könnte. Dazu zählen, freundlich klar machen das es für dich als Provokation rüber kommt. Vielleicht sogar die Sache von vorher erstmal klären oder auch mal kurz fragen ob man
    mich moven kann und das mündlich klären kann anstatt direkt jemanden weg bannen zu müssen, aber nein, es folgte eine klare Aussage welche direkt zu einem Ban seiner Seite aus führte.

    Ich natürlich, nahm es gelassen, ich hinterfragte erstmal warum ich denn einen Ban bekommen sollte und das einzige was ich danach noch hörte waren nicht meine Mates im TeamSpeak³, sondern ein
    Ban-Sound. Meine Aussage "Klarstellung von Fakten" war nicht die beste aber das sollte ihm gegenüber sein Verhalten in den Momenten klar stellen, um Gottes Willen, wieso sollte ich dich provozieren, ich hab
    doch gar keine Gründe und auch mit Gründen macht man sowas nicht.

    Und nochmal hier, falls du wirklich davon provoziert warst, eine Entschuldigung von mir.

    Jetzt zum Schluss wurde ich für einen Tag von jeglichen Plattformen des Servers gebannt. Das ist meiner Meinung nach völlig übertrieben und man hätte das alles auf friedlicher Basis und ohne jegliche
    schlimmeren Auseinandersetzungen klären können. Ich hoffe auf eine Klärung dieses Falles.
  • RusskiBrat schrieb:

    [...],obwohl du eigentlich wissen solltest, was zwischen mir und dir damals im Helferteam abgelaufen ist.
    Das hat in diesem Fall keine Relevanz für den Ban.

    RusskiBrat schrieb:

    Kannst dich gerne nach deinem Bann bei mir im Teamspeak³ melden [...]

    Ich würde eher auf eine Klärung hier hoffen (gerne auch jetzt TeamSpeak³) anstatt einer Antwort die mich den ganzen Bann abwarten lässt. Ich meine,
    der Ban auf allen Plattformen ist vollkommen zu übertrieben. Wäre eher dafür das wir das jetzt im TeamSpeak³ klären anstatt das ich den ganzen Ban abwarten muss.

    Bring mal lieber bitte ein Statement zu der ganzen Situation, ich möchte mal erfahren warum ich überall gebannt worden bin oder warum es überhaupt zu einem
    Ban kam.
  • Vorherhiger Entbannantrag - Gespräch

    Ich liege vielleicht falsch oder habe gerade unrecht mit dieser Argumentation hier, liegt aber auch daran das ich noch nie gebannt wurde und dazu einen
    Entbannantrag schreiben müsste. Darf man sich als betroffener hoher Administrator die Schließung eines Entbannantrages erlauben? Besonders ohne jegliches
    Statement dazu. Ich muss nun diese Zeit abwarten, ich bin ein aktiver User und mir schadet das.

    Ich bitte um ein Gespräch mit Spaex, Bongsa oder Charlie. Sowas lasse ich mir nicht gefallen.
    Und noch dazu, das mein Entbannantrag wieder geöffnet wird, wenn ich nicht im TeamSpeak³ zum Gespräch entbannt werde.