[OFFENE DISKUSSION] Gesetze, Verordnungen und deren Vereinfachung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • [OFFENE DISKUSSION] Gesetze, Verordnungen und deren Vereinfachung


      DER USERRAT | VEREINFACHUNG GESETZE


      Peace,

      in der Teamsitzung vom 28. Oktober 2018 wurde unter anderem auch die Schließung des Court of Justice besprochen. Das Ergebnis zur besprochenen Thematik könnt ihr demnach dann dem Protokoll zur letzten Teamsitzung entnehmen. Das Court wird im Übrigen nicht geschlossen.

      Mitspielerinnen und Mitspieler haben sich sowohl an den Userrat als auch an diverse Teammitglieder des Vertrauens gewendet und darum gebeten, die Gesetze und Verordnungen, die in San Andreas momentan gelten, zu vereinfachen. Wir möchten euch allerdings nicht außen vor lassen und ersuchen euch deshalb um eure rege Mithilfe. Es stellt sich die große Frage: Wie können wir diesbezüglich die Gesetze und Verordnungen vereinfachen?

      Auf eine ruhige Diskussion und mit der großen Bitte an euch, euch nicht gegenseitig die Köpfe einzuschlagen!

      Mit besten Grüßen
      Kingston
      Vorsitzender des Userrats
      Im Namen der Community
    • ANZEIGE
    • Charlie schrieb:

      Um dem Court kurz die Panik zu nehmen, der Court wird nicht geschlossen ^^
      Es geht lediglich darum Möglichkeiten zu finden eventuelle Verfahren zu vereinfachen
      Da ist die Freigabe nun! :D

      Demnach im obersten Text noch einmal darauf hingewiesen. Keine Sorge.

      Levi. schrieb:

      Vereinfachen in dem Sinne von:

      1. Gesetze die einen Beamten dazu bringen, wegen jeder Kleinigkeit festzunehmen.
      2. Einigen auf Amerikanisch oder Deutsch, bevor ihr überhaupt was an den Gesetzen macht.
      Mehr fällt mir grade nicht ein.
      Zu 1. kann dir @Charlie noch was sagen.
    • Levi. schrieb:

      Gesetze die einen Beamten dazu bringen, wegen jeder Kleinigkeit festzunehmen.
      Problematik hierbei, Gesetze müssen so geschrieben sein und sind sie in echt ja auch.
      Man muss hier eher was an der Einstellung ändern, dass Cops sich untereinander snitchen wenn jemand ne Kleinigkeit mal nicht verfolgt.
      Günstig Spiele und sogar Software kaufen?
      Dieser Text ist ein sogenannter Ref-Link, für euren Einkauf über diesen Link erhalte ich wenige Cent.
    • Charlie schrieb:

      Levi. schrieb:

      Gesetze die einen Beamten dazu bringen, wegen jeder Kleinigkeit festzunehmen.
      Problematik hierbei, Gesetze müssen so geschrieben sein und sind sie in echt ja auch.Man muss hier eher was an der Einstellung ändern, dass Cops sich untereinander snitchen wenn jemand ne Kleinigkeit mal nicht verfolgt.
      Aber ich denke mal in echt wird in Deutschland nach einer Schlägerrei keiner festgenommen, außer es ist wirklich heftig gewesen. Danach fliegen nur die Anzeigen und Gerichtstermine.
      • "Unnötige" Gesetze abschaffen und sich im Zweifelsfall an deutschem Recht orientieren.
      • Gesetze (z.B. die den Court betreffen) zusammenfassen und dadurch vereinfachen.
      • Änderungen bzw. neue Gesetze vorher von Leuten mit Ahnung durchlesen lassen, damit die Sätze auch Sinn ergeben und nicht von Syntax- und Semantikfehlern geprägt sind, was in der Praxis erhebliche Auswirkungen haben könnte.

      Levi. schrieb:

      Charlie schrieb:

      Levi. schrieb:

      Gesetze die einen Beamten dazu bringen, wegen jeder Kleinigkeit festzunehmen.
      Problematik hierbei, Gesetze müssen so geschrieben sein und sind sie in echt ja auch.Man muss hier eher was an der Einstellung ändern, dass Cops sich untereinander snitchen wenn jemand ne Kleinigkeit mal nicht verfolgt.
      Aber ich denke mal in echt wird in Deutschland nach einer Schlägerrei keiner festgenommen, außer es ist wirklich heftig gewesen. Danach fliegen nur die Anzeigen und Gerichtstermine.
      In Deutschland wird aber auch zwischen Antrags- und Offizialdelikt unterschieden.
    • Charlie schrieb:

      Levi. schrieb:

      Gesetze die einen Beamten dazu bringen, wegen jeder Kleinigkeit festzunehmen.
      Problematik hierbei, Gesetze müssen so geschrieben sein und sind sie in echt ja auch.Man muss hier eher was an der Einstellung ändern, dass Cops sich untereinander snitchen wenn jemand ne Kleinigkeit mal nicht verfolgt.
      Voller Ernst: Einfach mal eine Zeit erlauben und schauen wie es klappt, dann versuchen diese Linie beibehalten.
    • Levi. schrieb:

      Charlie schrieb:

      Levi. schrieb:

      Gesetze die einen Beamten dazu bringen, wegen jeder Kleinigkeit festzunehmen.
      Problematik hierbei, Gesetze müssen so geschrieben sein und sind sie in echt ja auch.Man muss hier eher was an der Einstellung ändern, dass Cops sich untereinander snitchen wenn jemand ne Kleinigkeit mal nicht verfolgt.
      Aber ich denke mal in echt wird in Deutschland nach einer Schlägerrei keiner festgenommen, außer es ist wirklich heftig gewesen. Danach fliegen nur die Anzeigen und Gerichtstermine.
      Da wurde dementsprechend schon was dazu besprochen und spätestens mit dem Protokoll publiziert werden.
    • Martin_Berenson schrieb:

      In Deutschland wird aber auch zwischen Antrags- und Offizialdelikt unterschieden.
      Wobei der Großteil der Antragsdelikte in Deutschland für uns nicht viel verändern würde wenn man es 1 zu 1 übernehmen würde.
      Wäre außerdem die Frage, ob es das ganze nicht nur noch komplizierter macht.
      Günstig Spiele und sogar Software kaufen?
      Dieser Text ist ein sogenannter Ref-Link, für euren Einkauf über diesen Link erhalte ich wenige Cent.
    • Charlie schrieb:

      Martin_Berenson schrieb:

      In Deutschland wird aber auch zwischen Antrags- und Offizialdelikt unterschieden.
      Wobei der Großteil der Antragsdelikte in Deutschland für uns nicht viel verändern würde wenn man es 1 zu 1 übernehmen würde.Wäre außerdem die Frage, ob es das ganze nicht nur noch komplizierter macht.
      Darum habe ich auch nicht gesagt, dass ich das begrüßen würde ^^
    • RIN. schrieb:

      Severus_Mallow schrieb:

      Wäre cool das man bei Kleinigkeiten nicht ins DOC gebracht wird.
      Jup. Und bei leichten vergehen einfach mal ein Ticket bezahlt und die Rechnung begleicht (bsp: Keine Tankrechnung bezahlt) anstatt ins DOC wie für jedes mini delikt.
      Weil die betroffenen bestimmt auch das Ticket bezahlen, wenn sie die Tankrechnung schon nicht begleichen... ^^
    • TheDivine schrieb:

      RIN. schrieb:

      Severus_Mallow schrieb:

      Wäre cool das man bei Kleinigkeiten nicht ins DOC gebracht wird.
      Jup. Und bei leichten vergehen einfach mal ein Ticket bezahlt und die Rechnung begleicht (bsp: Keine Tankrechnung bezahlt) anstatt ins DOC wie für jedes mini delikt.
      Weil die betroffenen bestimmt auch das Ticket bezahlen, wenn sie die Tankrechnung schon nicht begleichen... ^^
      wenn nich dann in den Knast ganz simpel ?
    • Martin_Berenson schrieb:

      Änderungen bzw. neue Gesetze vorher von Leuten mit Ahnung durchlesen lassen, damit die Sätze auch Sinn ergeben und nicht von Syntax- und Semantikfehlern geprägt sind, was in der Praxis erhebliche Auswirkungen haben könnte.
      Eben das ist doch das Problem. Court und Rechtsanwalts-RP ist nur für die zugänglich die auch OOC damit zu tun haben. Ich hab auch mal überlegt mich zu bewerben, als mal akuter Mangel herrschte. Das Problem ist, dass das alles viel zu Komplex für die Otto-Normal-Spieler ist. Deshalb hab ich unter anderem auch einfach den Betrag gezahlt ohne zu meckern, als ein Brief einer Anwaltskanzlei kam. Nicht jeder hier auf NRP ist ein Christian Solmecke. Selbst mir, der ich mich eigentlich zumindest ein kleines bisschen in der Juristik auskenne zumal ich später meine Zukunft auf diesem Gebiet ausbauen möchte, fällt es oftmals schwer nachzuvollziehen was da jetzt in einem Schriftverkehr des DOCs steht. Nicht zuletzt ist eben das was du da kritisierst, nämlich die typische Schreibweise und dieses "Beamtendeutsch" das Problem der Community. Deshalb gibt es auch so einen akuten Mangel an Richtern. Weil eben nicht jeder den Ansprüchen hier entspricht, obwohl das nur ein Spiel ist.
    • RIN. schrieb:

      TheDivine schrieb:

      RIN. schrieb:

      Severus_Mallow schrieb:

      Wäre cool das man bei Kleinigkeiten nicht ins DOC gebracht wird.
      Jup. Und bei leichten vergehen einfach mal ein Ticket bezahlt und die Rechnung begleicht (bsp: Keine Tankrechnung bezahlt) anstatt ins DOC wie für jedes mini delikt.
      Weil die betroffenen bestimmt auch das Ticket bezahlen, wenn sie die Tankrechnung schon nicht begleichen... ^^
      wenn nich dann in den Knast ganz simpel ?
      Dann wäre es aber wieder nur ein unbezahltes Ticket weswegen man in den Knast geht? Also wozu auf einem Fleck rotieren?
    • TheDivine schrieb:

      RIN. schrieb:

      TheDivine schrieb:

      RIN. schrieb:

      Severus_Mallow schrieb:

      Wäre cool das man bei Kleinigkeiten nicht ins DOC gebracht wird.
      Jup. Und bei leichten vergehen einfach mal ein Ticket bezahlt und die Rechnung begleicht (bsp: Keine Tankrechnung bezahlt) anstatt ins DOC wie für jedes mini delikt.
      Weil die betroffenen bestimmt auch das Ticket bezahlen, wenn sie die Tankrechnung schon nicht begleichen... ^^
      wenn nich dann in den Knast ganz simpel ?
      Dann wäre es aber wieder nur ein unbezahltes Ticket weswegen man in den Knast geht? Also wozu auf einem Fleck rotieren?
      Wo bitte rotiert man denn da "auf einem Fleck"?
    • Dodo schrieb:

      Martin_Berenson schrieb:

      Änderungen bzw. neue Gesetze vorher von Leuten mit Ahnung durchlesen lassen, damit die Sätze auch Sinn ergeben und nicht von Syntax- und Semantikfehlern geprägt sind, was in der Praxis erhebliche Auswirkungen haben könnte.
      Eben das ist doch das Problem. Court und Rechtsanwalts-RP ist nur für die zugänglich die auch OOC damit zu tun haben. Ich hab auch mal überlegt mich zu bewerben, als mal akuter Mangel herrschte. Das Problem ist, dass das alles viel zu Komplex für die Otto-Normal-Spieler ist. Deshalb hab ich unter anderem auch einfach den Betrag gezahlt ohne zu meckern, als ein Brief einer Anwaltskanzlei kam. Nicht jeder hier auf NRP ist ein Christian Solmecke. Selbst mir, der ich mich eigentlich zumindest ein kleines bisschen in der Juristik auskenne zumal ich später meine Zukunft auf diesem Gebiet ausbauen möchte, fällt es oftmals schwer nachzuvollziehen was da jetzt in einem Schriftverkehr des DOCs steht. Nicht zuletzt ist eben das was du da kritisierst, nämlich die typische Schreibweise und dieses "Beamtendeutsch" das Problem der Community. Deshalb gibt es auch so einen akuten Mangel an Richtern. Weil eben nicht jeder den Ansprüchen hier entspricht, obwohl das nur ein Spiel ist.
      Ich meinte damit nicht unbedingt, die §§ so komplex und lang wie möglich zu formulieren, sondern die einfachsten Verstöße gegen die Regeln der deutschen Sprache zu vermeiden.
      Das Problem ist, dass jeder, der mit dieser Thematik zu tun hat, einfach ein gewisses juristisches Grundverständnis braucht, sonst ist man - wie du sagtest - wirklich einfach aufgeschmissen. Nur in diesem Bereich ist es nicht mit einer 1,5-wöchigen Ausbildung wie in den Fraktionen getan, sondern man braucht das Interesse und das Verständnis.
      Fraglich ist natürlich auch, wie hoch das Interesse wirklich für solche Berufe ist und ob sich ggf. eine "Ausbildung" lohnen würde oder auch möglich wäre.

    ANZEIGE